Get Virtulleum in App Store Icon

Buch-Neuerscheinung:
„Tulln – Momente einer Stadt“

Das neue Standardwerk zur Geschichte der Stadt Tulln.

mehr dazu

Häufig gestellte Fragen

Das physische VIRTULLEUM im Stadtmuseum Tulln ist der Startpunkt für Ihre Stadtexpedition. Dort sehen Sie die im VIRTULLEUM vorgestellten Museumsobjekte im Original und können sich ein Tablet mit der installierten VIRTULLEUM-App ausborgen.

Das Stadtmuseum Tulln (VIRTULLEUM und Römermuseum) ist von November bis März geschlossen, doch ist der Besuch vor Ort nicht zwingend erforderlich. Das VIRTULLEUM ist während des gesamten Jahres für Sie erlebbar. Für einen Besuch laden Sie einfach die kostenlose VIRTULLEUM-App (im Google Play Store oder App-Store) herunter.

Ja, jederzeit. Laden Sie die kostenlose VIRTULLEUM-App herunter (Google Play Store oder App-Store) und starten Sie Ihre Stadtexpedition. Sie können auch die Nummer, die sich auf dem Infoschild bei der Station befindet, in der App eingeben und erfahren Wissenswertes über die Station.

Die Standorte der VIRTULLEUM-Stationen können Sie einem Plan auf der VIRTULLEUM-Webseite, in der App und im Folder entnehmen. Die Stationen sind mit Schildern gekennzeichnet und leicht zu finden.

Der Besuch der Stationen ist gratis.
Ausnahme: Von manchen Stationen aus werden Sie zu Museen gelotst, für die Eintritt zu bezahlen ist. Dabei handelt es sich um das Römermuseum und die Dokumentation zur Geschichte des Dominikanerinnenklosters im Stadtmuseum Tulln (Marc-Aurel-Park 1b), das Österreichische Zuckermuseum im Rathaus (Minoritenplatz 1) und das Egon Schiele Geburtshaus (Bahnhof Tulln). Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen sind bei der jeweiligen Station ersichtlich.

Das Herunterladen der VIRTULLEUM-App (Google Play Store oder App-Store) ist kostenlos.
Das Ausleihen eines Tablets mit der installierten VIRTULLEUM-App kostet 3€. Die Leihtablets sind an der Museumskassa im Stadtmuseum Tulln erhältlich. Als Kaution ist ein Lichtbildausweis zu hinterlegen.

Grundsätzlich ja. Voraussetzung ist ein Smartphone mit dem Betriebssystem Android (ab Version 6.0.1) oder iOS (ab Version 11). Für gewisse Inhalte wird das ARKit (iOS) bzw. ARCore (Android) benötigt. Bitte informieren Sie sich bei ihrem Smartphone- bzw. Tablet-Hersteller, ob ihr Gerät diese Funktion unterstützt.
Weitere Informationen erhalten Android-Nutzer/innen hier und iOS-Nutzer/innen hier.

Ja. Für den Download der VIRTULLEUM-App sowie deren Inhalte (Bilder, Videos, Kartenmaterial, etc.) wird eine Internetverbindung benötigt.

Ja, die VIRTULLEUM-App kann überall und jederzeit benützt werden. Ihre fünf „erwürfelten“ Stationen werden aber nur „abgestempelt“, wenn Sie die VIRTULLEUM-Stationen vor Ort besuchen und die Ortungsdienste auf Ihrem Smartphone oder Tablet aktiviert sind.

Um gemeinsam mit anderen dieselbe Stadtexpedition zu machen, kann man einer Gruppe beitreten.
So geht´s: Eine Person würfelt. Die Wurfzahl wird von den übrigen Gruppenmitgliedern in ihre Geräte eingegeben.  Die gemeinsame Expedition durch Tulln kann beginnen.

Ja, Sie können den Wurf ändern, indem Sie im Menü der VIRTULLEUM-App oben links den Button „neu würfeln“ antippen.

Ja, das ist möglich. In der VIRTULLEUM-App können Sie zum Beispiel eine Stationsnummer direkt eingeben oder sich ein für Sie interessantes Objekt als Startpunkt aussuchen. Auf der digitalen Karte sind alle VIRTULLEUM-Stationen, auch die „nicht erwürfelten“, ersichtlich.

Jede „erwürfelte“ Station wird, wenn Sie sie vor Ort besucht haben, „abgestempelt“. Die Ortungsdienste auf Ihrem Smartphone oder Tablet müssen dafür aktiviert sein. Sind alle fünf Stationen „abgestempelt“, erwartet Sie eine Überraschung.

Wenn Sie sich bei einer VIRTULLEUM-Station alles ansehen, dauert das circa 15 Minuten. Für fünf Stationen können Sie also mit circa 1 Stunde 15 Minuten rechnen, dazu kommen die Wegzeiten zwischen den Stationen.

Wenn Sie sehen wollen, wo Sie sich im Moment befinden, klicken Sie in der Karten-Ansicht der VIRTULLEUM-App auf das Pfeil-Symbol, das sich rechts oben am Bildschirmrand befindet.

Sie müssen dafür in Ihren Smartphone- oder Tablet-Einstellungen die Standort- bzw. Ortungsdienste aktivieren und gegebenenfalls den Zugriff durch die App erlauben.