Willkommen auf der Infoseite zur VIRTULLEUM-App!

Um das Virtulleum zu erleben, benötigen Sie eine App, die Sie im App Store von Apple oder Google Play kostenlos auf Ihr Smartphone oder Tablet herunterladen können. Folgen Sie dort der Anleitung und starten Sie Ihre persönliche Stadtexpedition.

Diese Website bietet Ihnen Basisinfos zur Funktionsweise der App. Bis zum Jubiläumsjahr 2020, in dem wir 750 Jahre Tullner Stadtrecht feiern, wird die Website Schritt für Schritt um ausführliche Informationen zur Tullner Stadtgeschichte und Zeitzeugeninterviews erweitert.

Viel Vergnügen bei Ihrer persönlichen Stadtexpedition!

Die VIRTULLEUM-App kann in den App Stores von Apple und Google play gratis herunter geladen werden.

Get Virtulleum in App Store IconGet Virtulleum in Play Store Icon

Virtulleum Willkommen Bild

Das VIRTULLEUM ist eine spannende Expedition auf den Spuren der Tullner Stadtgeschichte(n).

Virt- von „virtuell“: Im VIRTULLEUM bekommen Sie die Informationen virtuell, also in der VIRTULLEUM-App und auf der Webseite.
-tull- von „Tulln“: Im VIRTULLEUM erfahren Sie, wie Tulln zu der Stadt wurde, die es heute ist.
-eum von „Museum“: Im VIRTULLEUM werden historisch wertvolle Objekte aus der Sammlung des Stadtmuseums mit Orten in Tulln verknüpft.

Die Geschichten von Tulln lassen sich am besten in der Stadt selbst erzählen.
Die VIRTULLEUM-App und die Geschichtswürfel führen Sie zu geschichtsträchtigen und inspirierenden Orten.

Lassen Sie sich auf Ihre persönliche Stadtexpedition ein! Es erwartet Sie ein besonderes Erlebnis:

  • Wir führen Sie zu ausgewählten Orten in der Stadt und machen Sie auf spannende Details aufmerksam.
  • Mit Hilfe von Rekonstruktionen können Sie zum Beispiel durch das Tulln zur Römerzeit reisen.
  • Sie werden Menschen treffen, die ein ganz anderes Tulln als Sie erlebt haben.
  • Sie können über Panoramaaufnahmen von Tulln in früheren Zeiten staunen.
  • Sie erfahren, was die Objekte erzählen können und warum es so besonders ist, dass sie aufbewahrt wurden.
  • Außerdem erwartet Sie ein interessanter Blick in die Zukunft:
    Tullnerinnen und Tullner von heute erzählen den Menschen, die hier in 200 Jahren leben werden, über das heutige Tulln.

Das VIRTULLEUM ist für alle da, die mehr über die Stadt Tulln erfahren möchten, und für alle, die ein unterhaltsames Programm suchen.

Laden Sie sich die VIRTULLEUM-App herunter, schauen Sie sich den Einführungsfilm an und starten Sie Ihre individuelle Stadtexpedition. Wählen Sie im Anschluss, wie Sie einsteigen wollen:

1. Stationsnummer eingeben: Sie wollen mehr Informationen zu einem bestimmten Objekt bzw. dem dazu verorteten Schauplatz in der Stadt? Dann geben Sie die jeweilige Stationsnummer ein.
2. Würfeln: Sie wollen eine überraschende Stadtexpedition starten oder sich alle Stationen auf einer Karte ansehen? Dann lassen Sie die Würfel entscheiden – digital in der App oder physisch im Stadtmuseum Tulln – und besuchen Sie die Stationen.

Würfeln Sie mit den physischen Würfeln und scannen Sie Ihren „Wurf“ in der App mit der Kamera Ihres Gerätes oder verwenden Sie die digitalen Würfel der App. Die App führt Sie zu Ihren erwürfelten VIRTULLEUM-Stationen vor Ort - Ihre individuelle Stadtexpedition kann beginnen.

Vor Ort finden Sie immer eine VIRTULLEUM-Station. Die App erzählt Ihnen alles über die Station. Sie können alle Informationen lesen oder zusätzlich zum Beispiel via Kopfhörer auch Interviews anhören. Sobald Sie alles erfahren haben, was Sie interessiert, gehen Sie weiter zur nächsten Station.

Möchten Sie die Objekte in natura sehen? Dann willkommen im Stadtmuseum Tulln, dort ist der physische Startpunkt des Virtulleums.

In der Sammlung des Stadtmuseums Tulln werden sehr viele Objekte aufbewahrt. Dass sie, als Zeugen der Geschichte, die etwas über die Vergangenheit erzählen können, entdeckt und erhalten worden sind, ist oft nur dem Zufall zu verdanken. Auch hier, im VIRTULLEUM, kann nur ein Teil, eine Variante der Geschichte Tullns erzählt werden. Die Geschichtswürfel sollen für Sie diese Idee des Zufalls und der verschiedenen Erzählmöglichkeiten erlebbar machen.

30 Objekte aus der Sammlung des Stadtmuseums wurden für das VIRTULLEUM ausgesucht. Die 30 ausgewählten Objekte sind auf fünf Würfel abgebildet. Jedes Objekt wurde mit einem bestimmten Ort in der Stadt in Verbindung gebracht. Sie erfahren zum Beispiel, was eine Gewandnadel aus dem 10. Jahrhundert mit der Neuen Mittelschule Marc Aurel zu tun hat. Durch das Würfeln entsteht eine zufällige Reise durch die Stadt mit Erzählungen, die in dieser Kombination eine für Sie individuelle Stadtgeschichte ergeben.

Welche Geschichte erzählt Ihre persönliche Würfelkombination, mit welchen Objekten ist sie verbunden, zu welchen historisch bedeutsamen Orten führt sie Sie?

Museumsobjekte als Zeitzeugen der Geschichte

Sie sehen hier 30 ausgewählte Objekte. Diese stammen aus unterschiedlichen Epochen und spiegeln ein sehr breites Spektrum der Tullner Stadtgeschichte wider. Ausführliche interaktive Informationen zu den Objekten erhalten Sie in der VIRTULLEUM-App.

Tulln, bevor es Tulln wurde: Von der Jungsteinzeit in die Antike

Tulln im Aufschwung: Vom frühen zum späten Mittelalter

Tulln zwischen Hoch-Zeit und Niedergang: Vom Mittelalter in die Neuzeit

Tulln blüht auf: Das 19. Jahrhundert

Tulln zwischen Kriegen und Frieden: Das 20. Jahrhundert